Feinstaub in der Schweiz

Das Diagramm zeigt, dass der Feinstaubanteil der Holzfeuerungen mit 8% relativ gering ist.
Man bedenke, dass der Anteil Holzbetriebener Grossfeuerungen wie Heizzentralen, Holzschnitzel- oder Pelletfeuerungen zu 70% darin enthalten sind.

Entsprechende Zahlen über Emissionswerte in Tonnen, können im beiliegenden Anhang Seite 2 und Seite 7, entnommen werden.
Grossfeuerungen über 70 kW Heizleistung, müssen heutzutage entweder einen Elektrofilter, oder einen Rauchgaswäscher installiert haben.
Nun ist es so, dass dem Schweizer Konsumenten nur noch entsprechend geprüfte Feuerungsanlagen zur Verfügung stehen, welche den Feinstaubvorschriften standhalten.
Die beispielsweise mit Dieselkraftstoff betriebenen Fahrzeuge und Gerätschaften haben einen Feinstaub- Emissionswert von beachtlichen 17%. Erstaunlich ist, dass nur wenige Dieselfahrzeuge serienmässig mit einem geeigneten Partikelfilter ausgestattet sind.
Sprechen diese Zahlen nicht für sich?

Den offiziellen Bericht zum Thema Feinstaub finden Sie im Internet auf der Webseite des Bundesamtes für Umwelt.

FEINSTAUBFILTER

Bei Industriefeuerungen arbeiten wir mit verschiedenen Filterherstellern und deren Produkten, wie:
Rauchgasbehandlung Smoki von Chime-Flex
 


Feinstaubfilter für Kleinanlagen von Oekotube